dechets

LES DÉCHETS DU JOUR
was so abfällt, wenn einem was einfällt.


PROSA
prost rosa

binär  ⋆dekolletee  ⋆du  ⋆gedanke  ⋆ödipus  ⋆plattenspieler  ⋆schöpfung   ⋆teufel  ⋆variation  ⋆zeit  ⋆zeitform  ⋆actes patriotiques  ⋆gauloises  ⋆mots  ⋆prisonier 


ACTES PATRIOTIQUES
manger une raclette au pied du mont cervin
biffer les noms étrangers dans l'annuaire téléphonique
chanter l'hymne nationale dans la baignoire
dormir avec le passeport rouge sous le matelas

à suivre

 ⇑ 

GAULOISES
des gauloises blondes
m'attendent là-bas
au bord des fôrets
pour me tuer les poumons
sans me tuer le cœur

 ⇑ 

MOTS
mot à mot
il a traduit le texte
et
en fouillant les détails
il a perdu le contexte
et
en perdant le contexte
il a trouvé
un détail mortel

 ⇑ 

PRISONIER
des mots croisés
creusent des trous
dans mon cerveau
qui va éteindre
la lumière
pour que je puisse
dormir

 ⇑ 

SCHÖPFUNG

I
der schöpfer
die schöpfung
das geschöpf

II
und siehe der herr sprach
aber es war kein herr
nur chaos

und siehe die welt war
aber es war keine welt
nur ware

und siehe der mensch

III
und siehe die flut
tod und verwüstung
im paradies
geschöpfe in not und trauer
und das blitzlicht der medien

 ⇑ 

BINÄR
er rechnet
wie ein verrückter
im binären system
die achse des bösen schweigt

 ⇑ 

DEKOLLETEE
ein splitternackter schlitz im damenkleid
war das stete blicke fangen leid
drum sprach er eines nachts zum dekollettee
chum mit mer fort - i maa nüm mee

 ⇑ 

ZEITFORM
der mensch denkt
gott lenkt
der mensch dachte
gott lachte

 ⇑ 

DU
du deine wärme dir dich

 ⇑ 

GEDANKE
du deiner dir dich
der gedanke
steigt wie ein luftballon auf
bis er an der decke platzt
wie eine seifenblase
und luft ausgiesst
über alles
dann riecht es nach dir

 ⇑ 

ÖDIPUS

lies und
lausch und
hör und
sprich
mit ödipus

nacht und wein

sieh an
sieh nach
und komm
und iss

die nüsse werden kalt
diebe sind im haus

 ⇑ 

TEUFEL

nach fünf tagen und zehn nächten
hatte ich den teufel
unter den tisch gesoffen

jetzt gehört seine seele mir

 ⇑ 

VARIATION

das selbstdahöchstige
das dahöchstselbstige
das höchstselbstdaige
das höchstdaselbstige
das daselbsthöchstige
das selbsthöchstdaige

und umgekehrt

 ⇑ 

ZEIT
morgen ist heute schon gestern
gestern war heute noch morgen

 ⇑ 

PLATTENSPIELER

ich sitze da und träume
im herbst die sonne scheint
das licht durchbricht die bäume
der plattenspieler weint

im estrich steht auf tischen
was ich nicht hingestellt
und trotzdem werd ich wischen
wenn staub zu boden fällt

es kann ein glas zerbrechen
das vielleicht dir gehört
es kann sich jemand stechen
ders echo nicht mehr hört

wohlan so will ich singen
die lieder ohne ton
und möchte es gelingen
ein engel flög davon

den sinn du suchst zu finden
der in den worten liegt
geh hin dort zu den linden
und frag wer südwärts fliegt

 ⇑ 

dechets

WER BIST DU?

ich bin das pferd, sagte die katze. du bist der hund, sagte die maus. wer bin ich, fragte rumpelstilzchen. mehr zum urheber dieser seiten im IMPRESSUM.

WO FINDE ICH?

es hat ein inhaltsverzeichnis: INHALT. eine suchfunktion gibt es bis jetzt nicht. probieren Sie es mit der suchmaschine Ihrer wahl. dabei hilft das stichwort "sprachgarbe" beim eingrenzen der suche.

TOP  

sprachgarbe.ch  2000-2022

die seite wurde letztmals geändert am 18.05.2022.